Drogenprofile

Auf diesen Seiten finden Sie objektive und wissenschaftliche Beschreibungen von Drogen in Form von „Drogenprofilen“. Die Mehrzahl der in den Profilen behandelten Substanzen wird von den Konventionen der Vereinten Nationen international kontrolliert. Die Profile sind auf Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar.

Jedes Profil wird einheitlich präsentiert und gibt einen kurzen Überblick über Chemie, Pharmakologie, Synthese und Vorläufersubstanzen, sowie Analyse, physische Form (z. B. Puder, Tablette) und Anwendung (z.B. einsaugen, schnupfen, injizieren).

Wenn angemessen, erhalten die Profile auβerdem Abschnitte über Prävalenz, Straβenpreis und typische Reinheiten. Diese Daten werden jährlich auf Basis der vom Reitox-Netzwerk bereitgestellten Informationen aktualisiert. Informationen über mögliche medizinische Anwendungen und den genauen Kontrollstatus, sowie andere Bezeichnungen für die Substanz  und ausgewählte Fotos ergänzen das Profil.

Da die Profile absichtlich technischer Natur sind, werden sie zur Unterstützung des Lesers durch eine Liste von Quellen und ein kurzes Glossar chemischer und biochemischer Begriffe ergänzt.

Die Profile wurden konzipiert, um EBDD-Zielgruppen klare und einfach zugängliche Informationen zu einzelnen Drogen zu geben. Trotzdem möchte die EBDD hervorheben, dass die Information in den Profilen (Effekte, Dosierung etc.) niemals von Ärzten oder zur Selbstbehandlung benutzt werden sollten.

Die EBDD möchte sich für die auβerordentlich wertvollen Beiträge bei den folgenden Personen bedanken: Dr. Leslie A. King (Amphetamine, BZP und andere Piperazine, Cannabis, Kokain und Crack, Heroin, Khat, MDMA, Methamphetamin, synthetische Cannabinoide und Spice, Synthetische Cathinone und Synthetische Kokain-Derivate), Dr. John Ramsey (LSD, flüchtige Substanzen), Dr. Raymond Niesink (halluzinogene Pilze), Professor Des Corrigan (Barbiturate, BDZ, Fenatyl) und Dr. István Ujváry (Salvia divinorum).

About the EMCDDA

The European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction (EMCDDA) is the reference point on drugs and drug addiction information in Europe. Inaugurated in Lisbon in 1995, it is one of the EU's decentralised agencies. Read more >>

Contact us

EMCDDA
Praça Europa 1, Cais do Sodré
1249-289 Lisbon
Portugal
Tel. (351) 211 21 02 00

More contact options >>

Page last updated: Wednesday, 17 December 2014